Mittelstufe
MS Office 365
Mittelstufe_MSC4102.jpg

Differenzierungsunterricht in Klasse 8 und 9

Das Bodelschwingh-Gymnasium möchte im Wahlpflichtbereich eine Schwerpunktsetzung ermöglichen, die den Neigungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler entspricht. Dabei möchten wir neben der Wahl einer 3. Fremdsprache auch weitere Fächer anbieten.
Insgesamt soll unser Differenzierungs-Angebot dazu beitragen, die Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu unterstützen, sich auf die Anforderungen in der Sekundarstufe II (Klassen 10-12) und auf die Zentralen Prüfungen (Klasse 10 und Abitur) vorbereiten zu können.

Generell bieten wir in der Mittelstufe Wahlpflichtunterricht in folgenden Fächern an:

  • Informatik
  • Politik/Wirtschaft
  • Kunst/Musik
  • Französisch/Latein

Besonderes Förderangebot in der Jahrgangsstufe 9

In der Regel führen die Schülerinnen und Schüler das für die Klasse 8 gewählte Differenzierungsfach auch in der Klasse 9 fort. Für die Schülerinnen und Schüler, die in den Fächern Englisch oder Mathematik Leistungsdefizite vorweisen, wird statt des Wahlpflichtfaches ein Besuch von Förderunterricht verpflichtend. Ausschlaggebend sind hierbei die Noten der Fächer zum Jahresende der Klasse 8 oder eine besondere Empfehlung durch den Fachlehrer.

  • differenzierung

Inhaltlich geht es im Förderunterricht um:

  1. Einarbeitung in die Kernlehrpläne des jeweiligen Faches.
  2. Herausarbeitung der eigenen Stärken und Schwächen in Bezug auf die in der ersten Phase gewonnenen Erkenntnisse zum Kernlehrplan
  3. Training im Bereich der erkannten Defizite der Lerngruppe
  4. Anwendung des Erlernten. 

Dieses Angebot ist dahingehend ausgerichtet, dass gezielt vorhandene Defizite im Hinblick auf die Sekundarstufe II und die zentralen Prüfungen abgebaut werden können. Dementsprechend soll sich auch die Leistungsbeurteilung in diesen Fächern nicht in erster Linie an den erbrachten Leistungen, sondern vor allem an den erkennbaren Lernfortschritten orientieren.

Die Möglichkeit eines Förderunterrichts bietet sich nicht für Schülerinnen und Schüler, die eine 3. Fremd-sprache gewählt haben, da die 3. Fremdsprache durchgängig in Klasse 8 und 9 unterrichtet werden muss.

Die 3. Fremdsprache

Französisch und Latein bieten – mit entsprechend angepassten Lehrbüchern – einen gestrafften Umgang mit der 3. Fremdsprache. Das Latinum kann am Ende der Klassenstufe 12 bei einer Mindestnote „ausreichend“ ohne Sonderprüfung erreicht werden. Die 3. Fremdsprache Französisch kann auch als fortgeführte Fremdsprache in der Sekundarstufe II in Frage kommen.

Was man sonst noch wissen sollte

Für alle Fächer des gesamten Wahlpflichtbereichs in Klasse 8 und 9 gelten folgende Regelungen, die unabhängig von der unterschiedlichen Wochenstundenzahl sind:

  • Es werden pro Halbjahr zwei schriftliche Arbeiten angefertigt. Außer in den Fremdsprachen kann dabei eine dieser Arbeiten innerhalb eines Schuljahres durch eine „Facharbeit“ oder „Dokumentation“ ersetzt werden.
  • Das gewählte Differenzierungsfach gilt trotz der vorgeschriebenen schriftlichen Arbeiten als sogenanntes „Nebenfach“.
  • Die zum Schuljahresende erteilte Zensur ist uneingeschränkt versetzungswirksam.
  • Ein Wechsel des einmal gewählten Faches ist nicht möglich und zulässig.
  • Der Unterricht in den Fremdsprachen ist in der 8. und 9. Klasse dreistündig, alle anderen Kurse sind zweistündig.
Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.