Sport
MS Office 365
Sport_Volley_Pro0_DSC_0112.jpg

BGH – Wie Sport vereint

 

Ein Sportfest von Schülern für Schüler

Nach tagelangem Regen und Bangen um das Sportfest überraschte uns das Wetter mit strahlender Sonne und einer perfekten Temperatur, um sich sportlich zu betätigen.
Dieses wunderschöne Wetter ermöglichte den Gruppen Fußball, Indiaca, Tennis und Basketball ihren Sport zu genießen. Yoga, Jazz, Badminton, Volleyball und Parcour fanden  in den Sporthallen und im Schulgebäude statt.

 

In der Gruppe Fußball trafen viele verschiedene Spieler aus verschiedenen Stufen und Fußballmannschaften aufeinander. So spielten Schüler gemeinsam in einer Mannschaft, auch wenn sie privat auf dem Platz gegeneinander antreten. Hier überraschte uns der Kampfgeist, der an den Tag gelegt wurde. Trotz auftretender Verletzungen behielten sie den Spaß am Spiel und beendeten das Match mit einem spannenden Elfmeter.

 

Im Gegensatz dazu waren beim Tennis eine lockere Atmosphäre und ein freundschaftliches Spielangesagt.  Durch gegenseitige Hilfestellungen konnte man ein besonderes Miteinander erkennen. Mit viel Ehrgeiz und sehr gerne halfen die „Profis“  den Neueinsteigern und lieferten viele Tipps. Anstatt einem strengen Turnier stand hier der Spaß im Vordergrund.  

  • sportfest_001
  • sportfest_002
  • sportfest_003
  • sportfest_004
  • sportfest_005
  • sportfest_006
  • sportfest_007
  • sportfest_008
  • sportfest_009
  • sportfest_010
  • sportfest_011
  • sportfest_012
  • sportfest_013
  • sportfest_014
  • sportfest_015
  • sportfest_016
  • sportfest_017
  • sportfest_018
  • sportfest_019
  • sportfest_020
  • sportfest_021

Die Gruppe Indiaca entpuppte sich als eine Vielzahl an kreativen, bisher unbekannten Sportarten. Die Schüler entwickelten diese zum Teil selbst. So wurde zum Beispiel der Wurfsport Indiaca nach den offiziellen Volleyball-Regeln gespielt. Weitere Varianten wie Frisbee und Intercrosse waren zu sehen. Das Ausdenken und Anwenden eigener Ideen bereitete den Schülern sehr viel Spaß und Durst.

Bereits von Beginn des Sportfestes an füllten die Basketballer beide verfügbaren Felder mit viel Elan. Nach kurzer Zeit teilten sich die Spieler in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe spielte nach den strengen Basketballregeln und lieferten sich ein hartes Match, welches mit einem klaren Sieg der dominanteren Mannschaft endete. Bei der anderen Gruppe standen hingegen gute Laune und ein angenehmes Klima im Vordergrund, sodass das Spiel mit einem Unentschieden beendet wurde.

Im Kontrast zum Ballsport lagen, vor allem bei den weiblichen Teilnehmern, die beiden Kurse Jazz-Dance und Yoga im Fokus. Wie auch bei Basketball teilte sich der Yogakurs früh in zwei Gruppen auf. Die erfahreneren Schülerinnen beschäftigten sich mit komplizierteren Übungen, während bei den Neueinsteigerinnen eher einfachere Aufgaben durchgeführt wurden. Angeleitet durch ein Video wurde es anspruchsvoller und attraktiver für alle Beteiligten.

Auch bei Jazz-Dance war Yoga ein wichtiger Bestandteil, da es bei den Aufwärmübungen mit einbezogen wurde. Bei dem Tanz an sich wurde sehr viel Motivation gezeigt und alle Teilnehmer bemühten sich sehr. Dabei erfuhren die Tänzerinnen , dass es viel schwerer und anstrengender war, als es aussah.

Viel Action sahen wir im Kurs Parcour. Die erfahrenen Schüler zeigten spektakuläre Tricks und beeindruckten uns sehr. Ebenfalls gaben sie den Neueinsteigern viele Tipps und Hilfestellungen. Es gab hier die Möglichkeit drei Stationen auszuprobieren. Vor allem bei den weiblichen Teilnehmerinnen war das Reck sehr beliebt. Weiterhin konnte man sich am Trampolin versuchen oder einen Flickflack lernen.

Durch kooperatives Spiel behielten wir die Badmintongruppe in Gedanken. Die Spieler versuchten gegenseitig ihre Technik zu verbessern. Es gab viele Erklärungen und Hilfestellungen durch die erfahrenen Trainer, wobei jeder Schüler etwas gelernt haben dürfte.

Volleyball hob sich besonders durch den starken Konkurrenzkampf und die gute Teamarbeit in den Mannschaften hervor. Diese Aspekte sorgten für einen harten Wettkampf und ein spannendes Spiel. Mit einem knappen Sieg gewann verdient die stärkere Mannschaft.

Dieses Sportfest war ein sehr schöner Abschluss für alle Oberstufenschüler und trug zur Vereinigung der beiden Stufen 10 und 11 bei.

Hiermit ein großes Dankeschön an das Organisationsteam und die Lehrer Herr Sudmann und Herr Elvenich für die Planung und Durchführung dieses durchaus gelungenen Sportfestes.

Das Dokumentationsteam

 

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.