Fair-Trade-Schule
MS Office 365
LRS5.jpg

Fair-Trade-Schule

In Anlehnung an zentrale Bestandteile seines Leitbildes (Christliches Menschenbild, Gemeinsinn, Internationalität) hatte sich das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen vor drei Jahren entschlossen, sich um die Anerkennung als Fairtrade- Schule zu bewerben; das Wort „fair" bezieht sich in diesem Zusammenhang besonders auf den fairen Handel, fair also gegenüber den Mitmenschen in anderen Teilen der Welt, die für uns produzieren; fair gilt aber auch in umfassenderem Sinne gegenüber unserer Umwelt, da viele fair gehandelte Produkte mittlerweile auch aus ökologischem Anbau stammen. In der Beteiligung an der Fairtrade-School-Kampagne sieht das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen als christliche Schule eine Möglichkeit, seiner Verantwortung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung nachzukommen.
Im Juni 2015 war es soweit: Das BGH erhielt für zwei Jahre die Zertifizierung als Fairtrade-School, die im Sommer 2017 erfolgreich erneuert werden konnte.

Was bedeutet es, Fairtrade-School zu sein?

  • Es muss ein Schulteam eingerichtet werden, das die Fairtrade-Aktivitäten der Schule plant und koordiniert. Das Team besteht aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern.
  • Ein „Fairtrade-Kompass" enthält die Verpflichtung zur Einhaltung der übrigen Kriterien, beschreibt deren Umsetzung an der Schule und zeigt mögliche Ziele für die Zukunft auf.
  • In der Schule werden für alle Mitglieder der Schulgemeinde fair gehandelte Produkte bereitgestellt.
  • Im Unterricht werden in verschiedenen Klassenstufen und verschiedenen Fächern fairtraderelevante Themen behandelt.
  • Im Laufe des Schuljahres wird mindestens eine besondere Aktion zum fairen Handel durchgeführt.

Alle diese Kriterien erfüllt unsere Schule und das Schul-Team arbeitet kontinuierlich daran, dass das so bleibt und, wo möglich, auch noch besser wird. So sind seit über 20 Jahren schon über den Eine-Welt-Laden am BGH fair gehandelte Produkte in der Schule verfügbar - seit Herbst 2017 unter dem Motto „Sei fair – kauf fair!". Aktionen zum fairen Handel sind zum Beispiel der größere Verkaufsstand am Tag der offenen Tür oder an den Elternsprechtagen, teilweise in Kombination mit Mitmachaktionen, oder Nikolaus- bzw. Osteraktionen. Die Fächer Erdkunde und Religion haben den fairen Handel zu einem festen Bestanteil ihres Unterrichtscurriculums gemacht.

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.