Eine-Welt Laden
MS Office 365
Bewegung_Pro_0DSC_8937.jpg

Der Eine-Welt-Laden

Global denken – lokal handeln: Unter diesem Motto arbeitet seit 20 Jahren der Eine-Welt-Laden am BGH daran, einige wichtige Bausteine des Leitbildes unserer Schule lebendig werden zu lassen.

1993 entstand der Laden an unserer Schule  als „Ableger“ des Kamerun-Projektes auf Initiative von Wilhelm Neef und Ulf Prokop. Fair gehandelte Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Kunsthandwerk und Schreibwaren werden seitdem hauptsächlich über die gepa  (gepa – The Fair Trade Company) in Wuppertal bezogen und in den großen Pausen sowie an besonderen Aktionstagen der Schule (Elternsprechtag, Tag der offenen Tür u. ä.) von Schülerinnen und Schülern verkauft. Das TRANSFAIR-Siegel garantiert, dass den Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien, die diese Waren produzieren, dafür Preise gezahlt werden, die gerechter sind, weil sie zum Teil deutlich über dem üblichen Weltmarktniveau liegen und den Familien vor Ort so ein menschenwürdigeres Leben ermöglichen. Verkaufserlöse fließen ausschließlich dem Kamerunprojekt der Schule zu. Durch einen Einkauf beim Eine-Welt-Laden am BGH können Sie/ kannst du also ein hochwertiges Produkt erwerben, das zweifach hilft: den Menschen, die es geerntet bzw. produziert haben, und unseren Partnern in Kamerun. Wirkungsvoller kann ein Einkauf kaum sein!

Wer durch seinen aktiven Einsatz im Eine-Welt-Laden für ein menschenwürdigeres Leben in anderen Teilen unserer Welt Sorge trägt, wer sich mit der Situation der Menschen dort  auseinandersetzt, wer sich bewusst für den Kauf fair gehandelter Waren entscheidet, der sieht den anderen als Schwester und Bruder, der zeigt eine Form von Gemeinsinn und von internationaler Kompetenz. All dies sind Ziele, denen das BGH sich in seinem Leitbild verpflichtet sieht, und so ist der Eine-Welt-Laden mittlerweile ein wichtiger Pfeiler im Gerüst unserer Schule.

Kurz zusammengefasst: Der Eine-Welt-Laden am BGH

  • unterstützt Menschen in Besongabang und Mamfe durch das Kamerunprojekt unserer Schule,
  • hilft Menschen in den ärmeren Regionen der Einen Welt zu gerechtem Einkommen und fairen Arbeitsbedingungen,
  • bietet den Menschen unserer Schulgemeinde die Möglichkeit fair einzukaufen und trägt zu ihrer sozialen Bewusstseinsbildung bei,
  • bietet unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit sich solidarisch für die Eine Welt zu engagieren.

Übrigens: Hilfe ist immer willkommen. Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen können sich gerne bei Herrn Prokop melden.

Und zum Schluss noch ein Hinweis an alle (potentiellen) Käufer: Wir sind auch bereit, Waren aus dem aktuellen GEPA-Sortiment, die nicht vorrätig sind, zu beschaffen; fragen Sie/ fragt uns einfach!

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.