Adventsbasar
MS Office 365
Schulleben_MSC4770.jpg

Adventsbasar

Seit über 25 Jahren veranstalten Schülerinnen und Schüler der katholischen Religionsgruppen der Klassenstufe 5 Adventsbasare zugunsten eines Lepradorfes der Steyler Missionare (St. Augustin) in Puri/Indien.

Die Lepra-Station in Puri / Indien

1975 gründete der Steyler Missionar Pater Marian Zelazek in Puri eine Aussätzigenkolonie, in der damals 300 Kranke lebten. Die Leprakranken bewohnen kleine Häuser und versorgen sich nach Möglichkeit selbst. Es gibt auf dem Gelände eine orthopädische Schuhwerkstatt, in der ein Schuhmacher-Meister Spezialschuhe für die verkrüppelten Füße herstellt. Junge Leute aus der Leprakolonie erlernen dort den Beruf des Schuhmachers. Für die Kinder der Aussätzigen konnte auch eine Schule gebaut werden. Außerdem gibt es eine Ambulanz, eine Armenküche und ein Zentrum für Spiritualität und den Dialog mit anderen Religionen. Ziel der Arbeit von Pater Marian war die völlige Rehabilitierung der Kranken, d.h. ihre Eingliederung in die indische Gesellschaft. Sie sollen eines Tages allein ihren Lebensunterhalt verdienen können. Pater Marian Zelazek gehörte 2002 zu den Kandidaten für den Friedensnobelpreis. Er starb 2006. Heute wird das Lepradorf von Pater Kurian geleitet.

Auszug aus einem Brief von Pater Marian von 2001:

„In unserer Schule, die speziell für Kinder der Leprafamilien gebaut ist, haben wir dieses Jahr 470 Schüler. Unter denen sind 131 Schüler, deren Eltern aussätzig sind. Die Schule ist immer die größte Freude für mich, obwohl sie ziemlich viel kostet. Sie ist unsere Hoffnung und auch ein Zeichen der Änderung in der Lepragemeinschaft. Dieses Jahr haben wir auch ein neues Projekt im Lepradorf: Bohrbrunnen für jedes Haus. 34 Brunnen sind schon fertig gemacht. Mit dem eigenen Brunnen hinter dem Haus oder der Hütte ist ein neuer Komfort zu den Leprakranken gekommen... Nie mehr Wasser suchen. Nie mehr warten, bis jemand Wasser bringt, weil viele wegen der verletzten Hände den Wassereimer nicht tragen können...“

Die Adventsbasare

Um den Menschen im Lepradorf in Puri zu helfen, organisieren Schülerinnen und Schüler der katholischen Religionsgruppen seit Jahrzehnten Basare in der Adventszeit, auf denen sie viele schöne und nützliche Dinge, die sie in ihrer Freizeit selbst gebastelt, gemalt oder zusammengesteckt haben, verkaufen. Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahrzehnten die Leprastation mit ca. 4.000€ unterstützt.

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.