Kunst-Musik-Theater
MS Office 365
Musik_Singen_Pro_MSC6420.jpg

Bands on Stage in 3D - BoS12

Am 23.03.2012 fand das alljährliche “Bands on Stage” in der Aula statt, bei dem die Bands des BGHs zeigen konnten, was sie drauf haben.
Bereits vor dem Einlass um 18.30 Uhr war die Aula schon gut gefüllt. Das Motto des diesjährigen „Bands on Stage“ war „Bands on Stage in 3D“, da die Bands immer zwischen großer und kleiner Nebenbühne wechselten. Dieses Prinzip wird schon seit über 10 Jahren durchgeführt.

Den Opener machte die „Lehrerband“, die unplanmäßig schon 10 min früher (18.50 Uhr ) anfingen zu spielen. Sie coverten sowohl poppige als auch rockige, neue und alte Lieder und machten schon mal gut Stimmung.

Unmittelbar danach ging es auf der großen Bühne weiter mit „Case of Disaster“, einer relativ bekannten Band aus dem Rhein-Sieg-Kreis, die schon zahlreiche Preis gewonnen haben, wie z.b. „Jugend musiziert“. Ihr Können im Bereich Rock bewiesen sie mit überwiegend selbst geschriebenen Liedern, die sie professionell umsetzten. Ihre Zugabe „Smells like teen spirit“ kam ebenfalls sehr gut bei den Zuhörern an.

Den einzigen Soloact an diesem Abend machte Simon Nohl aus der Stufe 11, der seinen eher poporientierten Gesang mit der Akustikgitarre begleitete. Auf den eher ruhigen Akt von Simon Nohl folgte auf der großen Bühne die Metalband „Diagon Alley“ . Mit ihren Metallica-Covern wie z.B. „Master of Puppets“ heizten sie gut ein.

Die jüngste Band am Abend war „Black Out“, die ihre poppigen Stücke auf der kleinen Bühne aufführten, die jedoch für ihr Alter erhebliches Können bewiesen.

Weiter ging es auf der großen Bühne mit der an unserer Schule bekannten Band „ Heartthiefes“, aus der Stufe 7. Sie coverten ihre Lieblingsrocklieder von bekannten Bands wie „Green Day“.

Eher poporientierter folgte auf der kleinen Bühne die Band „Zero II Six“ mit Jana Hillert als Frontfrau.  Ihre gecoverten Lieder wurden von Geige und Cajon begleitet.

Die vorletzte Band mit dem Namen „Thy Aurora“ kam mit ihrem harten Metal – trotz Vorurteilen zu Metal – sehr gut an. Sie waren definitiv zusammen mit der letzten Band die lautesten. Harte Gitarrenriffs, Scream-Gesang und knallendes Schlagzeug ergänzten sich zu stimmungsmachender Musik.

Zu guter Letzt spielte die Deutschrockband „ROIE“ aus Ruppichteroth. Sie coverten Lieder der Band „Kärbholz“, welche vor knapp einem Jahr den Sprung in die Charts geschafft haben, glänzten aber auch mit eigenen Stücken. Ihre Zugabe war ein Lied der ehemaligen „Böhsen Onkelz“.

Generell lief der Abend gut und der Zeitplan wurde sehr eingehalten. Jedoch war es schade, dass viele Besucher die Veranstaltung so früh verlassen haben. Geplant, organisiert und durchgeführt wurde der Abend von der Klasse 9b, geleitet von Dr. Klaus Zöllner. Nicht zuletzt geht ein Dank an die Ton-und Technik AG, geleitet von Nikolas Nohn, die bereits im Voraus viel Zeit investierten. Ebenfalls ein Dank geht an Holger Zimmermann, der beim Entwurf und der Digitalisierung des Plakats half, wobei man auch nicht die Designer der 9b vergessen darf!

Für das leibliche Wohl wurde von der Kamerungruppe bestens gesorgt. Sie stellten im Vorraum der Aula Essen & Getränke kostengünstig zur Verfügung. Der letzte Dank geht an die musikalischen Künstler, die für die gute Stimmung sorgten.
Wir freuen uns schon alle sehr auf das nächste „Bands on Stage“ im Jahre 2013 und sind sehr gespannt, welches Motto es nächstes Jahr trägt.

Mit freundlichen Grüßen 9b und Dr. Klaus Zöllner!

Autoren: Lars Hänscheid & Maurice Löbach

  • bos12_1
  • bos12_2
  • bos12_3
  • bos12_4
  • bos12_5
Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.