Italien
MS Office 365
Kamerun_02.jpg

Italienische Schüler aus Torre Pellice zu Besuch am BGH

Mit einer Vielzahl neuer Eindrücke von Deutschland im Allgemeinen und den Gastgebern, dem Windecker Ländchen und dem Bodelschwingh-Gymnasium im Besonderen traten die Gastschülerinnen und Gastschüler aus Torre Pellice (Italien) mit ihren Begleiterinnen Paola Canu und Maria Teresa Baronetto den Rückflug vom Flughafen Köln/Bonn nach Italien an.

Während des einwöchigen Aufenthaltes in der letzten Septemberwoche gab es für die italienischen Gäste viel Denk- und Merkwürdiges zu entdecken.

Zu den Denkwürdigkeiten zählten der Besuch im Bonner „Haus der Geschichte“, den Schülerinnen und Schülern war dort ein beeindrucktes Staunen anzumerken, der ganztägige Ausflug nach Trier, bei dem die Stadt Trier zum Wandeln auf den Spuren der eigenen Vorfahren einlud, und der Tag in Köln mit Schokoladenmuseum, Stadtbummel und Dombesichtigung. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sie vom Turm des Domes einen weiten Blick über das Rheinland genießen. Ein weiteres Highlight gestaltete sich durch den Besuch der Eitorfer Kirmes.

Die Merkwürdigkeiten waren eher im Kleinen festzustellen. So fiel den Gästen auf, dass die deutschen Autofahrer viel zu schnell fahren, dass sie sich aber immer anschnallen oder dass es viele schöne Mädchen und Jungen gibt - nach privater Statistik mehr als in Italien. Auch der Unterricht im Bodelschwingh-Gymnasium wurde mit der heimischen Waldenser Schule verglichen. Hier stellten sie fest, dass es in Deutschland weniger Frontalunterricht erteilt wird und dafür mehr Diskussionen mit großer Beteiligung der Schüler stattfinden. Dass bestimmte Fächer gewählt werden können, fanden sie gut. Auch der Pausengong am BGH fand Gefallen bei den Schülerinnen und Schülern. Widersprüchliches gab es nach Einschätzung der Gastschüler auch zu beobachten, so zum Beispiel, dass man in deutschen Restaurants rauchen darf, in der Schule aber vom Schulgelände dazu verbannt wird. Oder, dass die Deutschen in Betten mit riesigen Kopfkissen schlafen, die Bettdecken aber vergleichsweise kurz sind.

Alle Gäste bedauerten, dass der sehr kurzweilige Aufenthalt schon nach acht Tagen beendet war. Auch die deutschen Gastgeberfamilien und die für Organisation und Durchführung verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer des BGH, Iris Ewert, Susanne Kriege und Volker Reinecke, waren mit ihren Gästen mehr als zufrieden, alle äußerten sich sehr positiv - ein Austausch, der von gegenseitigem Aufeinaderzugehen bestimmt war. Viele freuen sich schon auf ein Zusammentreffen im nächsten Jahr. Geplant ist für den Juni des kommenden Jahres ein gemeinsamer Auftritt eines gemischten Chores aus Schülerinnen und Schülern des Collegio Valdese und des Bodelschwingh-Gymnasiums beim 31. Evangelischen Kirchentag in Köln.

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.