Frankreich
MS Office 365
Kamerun_06.jpg

Fabeln – Champagner – Eiffelturm

Was hat unser Austausch mit diesen Begriffen zu tun? Neugierig??

Austausch mit dem Lycée Jules Verne in Château-Thierry

Seit 2009 besteht ein Kontakt mit unserer Deutschkollegin am Lycée Jules Verne in Château-Thierry (Picardie), mit der wir im Jahr 2010/2011 den ersten Austausch durchführten. Château-Thierry  handelt sich um eine Kleinstadt, Geburtsort des berühmten Schriftstellers der Fabelwelt,  Jean de la Fontaine, im Nordosten Frankreichs an der Marne gelegen, 90 km von Paris und 55 km von Reims entfernt.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 haben die Möglichkeit, sich mit französischen Schülerinnen und Schülern der 1ère zu treffen und auszutauschen. In der Regel nehmen 7-12 SchülerInnen  aus den jeweiligen Ländern teil, so dass aufgrund der eher kleinen Gruppe viel gemeinsam unternommen werden kann. Der Aufenthalt dauert jeweils fünf Tage und ist von gemeinsamen Ausflügen in die Umgebung und einem Schultag geprägt.

Warum ein Austausch mit unseren französischen Nachbarn?

Den Eiffelturm kann jeder besichtigen fahren. Ein Schüleraustausch aber ist anders:

Durch diesen Austausch in der Oberstufe können die Französischlernenden ihre französischen Sprachkenntnisse vertiefen und sich mit gleichaltrigen Muttersprachlern über gemeinsame Interessen austauschen. In diesem Alter nimmt man auch das Gefühl des savoir vivre der Franzosen besser wahr und erlebt es spürbar mit. Bei gemeinsamen langen Essen in der Familie und intensiven Unterhaltungen entsteht ein engerer Bezug zu unseren Nachbarn und ihrer Kultur. Frankreich ist immer noch unser bedeutendster wirtschaftlicher und politischer Partner und daher auch für die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler wichtig.

Der enge Kontakt zu unserer Partnerschule bot uns auch schon die Möglichkeit, längere Austausche zu organisieren, bei denen einzelne Schülerinnen und Schüler bis zu drei Monaten im Nachbarland verbringen und das Leben dort noch intensiver erleben.

Bericht zum Austausch in Herchen, März 2012

Nachdem unsere Schülerinnen und Schüler bereits per Email Kontakt zu ihren Austauschpartnern aufgenommen hatten, kamen am 12. März sieben Schülerinnen und Schüler der 1ère des Lycée Jules Verne mit ihrem Schulbus zu uns nach Herchen. Wie immer beim ersten Treffen waren alle Schülerinnen und Schüler sehr gespannt auf ihre Austauschpartner und schnell erleichtert, dass man sich recht zügig gut verstand.
Die gemeinsamen Ausflüge führten einen Tag nach Bonn, wo wir eine deutsch-französische Führung durch das gerade frisch erweiterte Haus der Geschichte bekamen. Danach fand eine kleine Stadtrallye in Kleingruppen statt und es gab genügend Freizeit, um sich noch umzusehen oder shoppen zu gehen.

Der zweite Ausflug ging nach Köln, wo wir eine sehr interessante und lebendige Stadtführung auf Französisch bekamen. Im Anschluss stiegen wir alle die 533 Stufen auf den Kölner Dom, um den tollen Blick über die Stadt zu genießen.
Danach hatten wir uns ein gutes, deftiges rheinländisches Essen in einem Kölner Brauhaus verdient, das vor allem für die Franzosen ein Highlight war.

Am Abend hatten die deutschen Schülerinnen und Schüler eine Überraschung vorbereitet. Sie sind alle zusammen ins Kino gegangen, um den erfolgreichsten französischen Film gemeinsam anzusehen: Intouchables (Ziemlich beste Freunde).
Am letzten vollen Tag des Aufenthaltes nahmen die französischen Schülerinnen und Schüler am Unterricht teil, um auch den deutschen Schulalltag kennenzulernen.

Der Abschied fiel am nächsten Tag schwer, jedoch nicht so sehr, denn keine zwei Wochen später würde man sich in Château-Thierry wiedersehen.

Gegenbesuch in Château-Thierry, April 2012

Die Freude war groß sich bei strahlendem Sonnenschein in Château wiederzusehen. Die SchülerInnen hatten sich gleich viel zu erzählen und waren gespannt auf ihre französischen Familien.

Gleich am ersten Tag nutzten wir das sonnige Wetter, um einen Ausflug zu einem der wunderschönen Schlösser aus der Zeit Ludwigs XIV. in der Umgebung zu besichtigen. Wir fuhren ca. zwei Stunden zum Château Vaux le Vicomte und verbrachten dort mit Besichtigung und Picknick einen schönen Tag.

Am folgenden Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam einen Tag an der Schule inklusive dem Mittagessen in der typisch französischen cantine. Am Nachmittag besuchten wir, während die französischen Schülerinnen und Schüler noch Unterricht hatten, die Champagnerkellerei Caves Panier in Château.  Das durfte natürlich nicht fehlen und war schon das erste Highlight.
Für viele bestimmt der Höhepunkt der Woche war der gemeinsame Besuch der Hauptstadt Paris. Einige Schülerinnen bzw Schüler waren noch nie dort gewesen und natürlich sehr berührt, als sie vom Place Trocadero aus, den wundervollen Anblick des Eifelturms zu sehen bekamen.

Nach einem entspannten Picknick im Park, ging es die Seine entlang Richtung Tuileries, Louvre und schließlich Notre Dame, um einen kleinen Eindruck der Stadt zu bekommen. Vor der Rückfahrt am Abend genossen wir ein klassisches französisches Drei-Gänge Menü in der Rue Mouffetard. Ein schöner Ausklang eines erlebnisreichen und anstrengenden Tages.
An unserem letzten Tag besuchten wir Reims, die Hauptstadt der Champagne mir ihrer berühmten Kathedrale, in der Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den christlichen Segen zum deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, 1962 erhielten.
Am nächsten Tag fiel der Abschied doch etwas schwer und man versprach, Kontakt zu halten und sich vielleicht bald wiederzusehen.
Wie bei den vorherigen Austauschen waren wir als Begleiter sehr angetan von der guten Stimmung in einer kleinen Gruppe und dem vorbildlichen Verhalten unserer Schülerinnen und Schüler unterwegs.

Wir hoffen in Zukunft noch weitere tolle Erfahrungen mit unseren französischen Freunden machen zu können, um ein positives Bild unseres Nachbarlandes weiter tragen zu können.

Ariane Oertel, im April 2013

Unsere Adresse:
Bodelschwingh GymnasiumHerchenBodelschwinghstraße 2D - 51570 Windeck
So erreichen Sie uns:
Tel.: 02243-9204-0Fax: 02243-6841E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bodelschwingh Gymnasium

Willkommen auf der Homepage des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Die Schule ist in der Sekundarstufe I dreizügig und bietet in der Sekundarstufe II den Schülerinnen und Schülern ein weitgefächertes Leistungs- und Grundkursangebot.